NIS

Neurologisches Integrationssystem
nach Dr. A. K. Phillips D.O.

Das Neurologische Integrationssystem (NIS) nach Dr. A. K. Phillips ist ein System zur Diagnostik und Behandlung der Selbstregulation des Körpers. NIS ermöglicht dem Gehirn des Patienten eine Fehlsteuerung zu erkennen und notwendige Maßnahmen zur Regulation einzuleiten. Die vom Patienten geäußerten Symptome können dadurch wirkungsvoll in der Ursache angegangen werden.

Das Ziel der Neurologischen Integration ist es, dem Gehirn die Wiederherstellung der optimalen Funktion zu ermöglichen.

Die Kommunikation im Gehirn sowie zwischen Gehirn und Körper des Patienten steht bei der Behandlung im Mittelpunkt. Nur das Gehirn des Patienten kennt die genauen Parameter, die für Gesundheit erforderlich sind. Nur das Gehirn ist in der Lage alle Körperstrukturen und Zellfunktionen korrekt zu steuern und zu kontrollieren, da hier der genaue Bauplan dafür gespeichert ist.

 

Der Körper ist über das Nervensystem von Kopf bis Fuß eng vernetzt.

Der Energie- und Informationsfluss wird durch das Nervensystem koordiniert. Ist die Anpassungsreaktion des Nervensystems auf Umweltreize gestört können Symptome in allen Körpersystemen entstehen, oft weit entfernt von der Ursache.

Als Ursache für die Fehlregulation wird eine Überschreitung der im Körper festgelegten individuellen Toleranzgrenzen in einem Regelkreis oder einem Körpersystem gesehen. Auch in biologischen Regelkreisen sind Sicherungssysteme eingebaut. Es kommt zu einer Art Kurzschluss; die Sicherung im zugehörigen Regelkreis fliegt raus. Dadurch entsteht eine Informationslücke in der Wahrnehmung des Gehirns.

Die Veränderung des Informationsflusses und der Informationsverarbeitung verhindert, dass das Gehirn das Problem selbst erkennen und beheben kann. Gegenmaßnahmen können dadurch nicht eingeleitet werden, krankheitsverursachende Fehlfunktionen entstehen.

 

Es wird davon ausgegangen, dass hinter jeder Krankheit eine fehlerhafte Signalverarbeitung oder eine ungünstige Überzeugung steckt.

Das erste Ziel der Behandlung ist es die Ursachen zu finden, die die Symptome ausgelöst haben. Das wird durch einen festgelegten Satz von Protokollen ermöglicht, welche die verschiedenen Aspekte der Körperfunktionen auswerten.

Über einen Muskeltest wird herausgefunden über welche Funktionen und Strukturen das Gehirn keine oder nur eingeschränkte Kontrolle hat. Der Muskeltest gibt ein Feedback von Körper und Gedanken / Überzeugungen.

Berührt man den Körper an festgelegten Punkten und testet dann einen zuvor starken Muskel, zeigt eine Schwächung des Muskels eine Störung an.

Die Korrektur erfolgt unmittelbar nach dem Test durch leichtes Beklopfen der rechten und linken Gehirnhälfte. Währenddessen wird der positiv getestete Regelkreis gehalten. Während dieses Vorgangs kann das Gehirn die Regulation des Systems wieder übernehmen und die bestmögliche Funktion wieder herstellen. Dadurch kommt es zu einem unter Umständen sehr raschen Abklingen der Symptome. Weitere Maßnahmen sind nicht erforderlich.

 

Welche Beschwerden können mit NIS behandelt werden?

NIS hilft bei einer Vielzahl von Beschwerden, bei

  • akuten und chronischen Schmerzen aller Art
  • Wirbelsäulenbeschwerden, Ischias, chronischen Verspannungen
  • Kopfschmerzen und Migräne
  • akuten und chronischen Infektionen
  • neurologischen Störungen aller Art
  • Störfelder im Kiefer- und Zahnbereich
  • Verdauungsbeschwerden, Sodbrennen, Blähungen
  • Hauterkrankungen aller Art, Ekzeme, Warzen, Pilzerkrankungen
  • Allergien und Neurodermitis
  • Asthma
  • Störungen im Hormonsystem, Beschwerden in den Wechseljahren
  • Störungen des Immunsystems, Autoimmunerkrankungen
  • Ohrgeräusche
  • Schlafstörung, chronische Müdigkeit, Erschöpfungssyndrom
  • Lernschwierigkeiten, Konzentrationsstörungen, Aufmerksamkeitsstörungen
  • Entwicklungsstörungen
  • Ängste und Depressionen
  • und, und, und ....

Die Behandlung ist für nahezu jeden Menschen geeignet. Auch sehr alte, kranke oder verletzte Patienten können so behandelt werden. Auch bei Neugeborenen und Kleinkindern ist NIS anwendbar. Dann wird der Muskeltest über Mutter / Vater ausgeführt

 
 
 

HINWEIS

Aus rechtlichen Gründen wird darauf hingewiesen, dass in der Benennung der beispielhaft aufgeführten Anwendungsgebiete selbstverständlich kein Heilversprechen oder die Garantie einer Linderung oder Verbesserung aufgeführter Krankheitszustände liegen kann. Für den Bereich der Wirbelsäule, z.B. beim chronischen Schmerzsyndrom der Wirbelsäule, geht die Bundesärztekammer in der Regel von einer Wirksamkeit osteopathischer Behandlungen, zu denen auch das Neurologische Integrationssystem NIS nach Allan Phillips D.O. zu zählen ist, aus (Deutsches Ärzteblatt 2009, Seite 2325 ff.). Im Übrigen gibt es bislang keine Studien, die in wissenschaftlicher Hinsicht die Wirkungsweise der Osteopathischen Medizin und der Neurologischen Integration bei den aufgeführten Krankheitsbildern nachweisen.

Beate Suckow

Beate Suckow

Heilpraktikerin
Zertifizierte NIS-Therapeutin

  • Ausbildung zur Heilpraktikerin am Zentrum für Naturheilkunde (ZfN) München
  • Erlaubnis zur Ausübung der Heilkunde bzw. Erlaubnis die Berufsbezeichnung Heilpraktikerin zu führen durch Bescheid des Landratsamts Altötting vom 05.12.1996
  • Ausbildung im Neurologischen Integrationssystem (NIS) nach Dr. A. K. Phillips an der Neurolog-Akademie für angewandte Neurowissenschaften
  • Qi-Gong Ausbildung und ständige Weiterbildung bei Meister Zhi Chang Li und Meister ChenZhi (Lehranerkennung durch das Qi-Gong Zentrum München)
  • Ausbildung in Psych-K am Institut für Quantenintelligenz
  • Ausbildung in Klassischer Homöopathie am ZfN München
  • Ausbildung zur Lebens- und Trauerbegleiterin am Internationalen Institut für angewandte Humanforschung bei Dr.Jorgos Canacakis
  • Ausbildung in Fußreflexzonentherapie am ZfN, München
  • Wirbelsäulentherapie nach Dorn (Ausbildung und Praktikum bei Dieter Dorn, Lautrach)

Neurologisches Integrations System

Meine Ausbildung und Qualifikation:

Seit 2010 Ausbildung an der Neurolog- Akademie für angewandte Neurowissenschaften in

  • Neurologischem Integrationssystem
  • Neurointegrativer Psychosomatik
  • Energetischer Diagnostik
  • Mai 2014 - NIS-Zertifizierung